Zeugnis der Gewalt

Kenia

Ein Bündnis von AutorInnen widmet sich in Kenia der Aufgabe, mit dem Schreiben Zeugnis von der Gewalt abzulegen, die das Land nach den letzten Wahlen für Monate erschütterte. Ihre Arbeiten werden nun von der so genannten Waki-Kommission herangezogen, die unter Vorsitz von Richter Philip Waki seit April die Ereignisse untersucht.

Die "Concerned Kenyan Writers" haben sich während der Unruhen bei den täglichen Treffen der "Concerned Citizens for Peace" zusammen gefunden. Ihr Anliegen ist es, ihre schriftstellerischen Fähigkeiten dafür einzusetzen, Kenia aus der Krise zu retten. Seit Anfang des Jahres haben sie über 160 Berichte, Analysen, Gedichte und Erzählungen gesammelt. Die Texte sind auf der Website http://forums.rescuekenya.org/ckw/ öffentlich zugänglich. Sie stellen eine alternative Dokumentation des Geschehens dar, wie sie in der internationalen Presse nicht zu lesen war.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen