Zum Weiterlesen

„Es ist angerichtet“, Ausgabe Nr. 73-74 der Politischen Ökologie, Dezember 2001, ökom Verlag, München, ISSN 0947-5028.
Das Heft ist eine Fundgrube für alle, die sich näher mit dem Thema Ernährung in Zeiten der Globalisierung beschäftigen möchten. Von „essen und trinken“ ist darin ebenso die Rede wie von „handeln und feilschen“ und von „ackern und gestalten“.

Zwei Studien können vom Internet herunter geladen werden:
„Globalisierung in der Speisekammer“, Beatrix Tappeser u.a., Öko-Institut e.V. (Hrsg.), Freiburg i.Br. 1999, (www.oeke.de).
Band 1 behandelt „Wege zu einer nachhaltigen Entwicklung im Bedürfnisfeld Ernährung“ (Unterernährung – Überernährung, Konsumstile, Entwicklung der Landwirtschaft, Industrie und Handel, Nachhaltigkeit etc.).
Band 2 behandelt „Landwirtschaft und Ernährung im internationalen Kontext“ (Welthandelsordnung GATT/WTO, EU-Agrarpolitik und -Lebensmittelrecht etc.).

„Ernährung und Raum: Regionale und ethnische Ernährungsweisen in Deutschland“, Kurt Gedrich und Ulrich Oltersdorf (Hrsg.), Berichte der Bundesforschungsanstalt für Ernährung, Karlsruhe 2002 (www.bfa-ernaehrung.de).
Neben detaillierten Informationen aus Deutschland enthält diese Studie auch viel Allgemeines zum Thema.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen