Zymbal trifft Blech

Von Werner Leiss

„Band Of Gypsies“, da können Jimi Hendrix-Fans schon ins Schwärmen geraten. Diese Band of Gypsies, von der aber hier nun die Rede ist, benötigt zum Erzeugen ihrer Musik auf ihrem gleichnamigen Album keine elektrische Gitarre, so beeindruckend das Spiel des Meisters damals auch gewesen sein mag. Zwei der bekanntesten, erfolgreichsten und besten Balkan-Roma-Ensembles musizieren hier gemeinsam. Taraf De Haïdouks, die „Band der ehrenhaften Banditen“, kommen aus Clejani, gelegen im rumänischen Südosten. Vor nun bereits 20 Jahren wurde ihr erstes Album veröffentlicht.

Zum Jubiläum haben sie sich nun, wie schon einmal vor zehn Jahren und mit gleichlautendem Titel, eine andere legendäre Roma-Band eingeladen und mit ihnen neue Kompositionen eingespielt: das Kočani Orkestar, das eben aus Kočani in Mazedonien kommt. Sie waren schon immer eines der innovativsten Blechbläser-Orchester, die regionale Stile mitunter mit anderen Einflüssen mixen. Zusammen mit Zymbal, Violine und Kontrabass der Tarafs klingt das Ergebnis ganz neu und frisch. Die ohnehin mittlerweile meist mit Elektro-Beats versetzte Balkan-Musik bekommt damit von erfahrenen alten Hasen einen herrlich neuen Schwung. Hier geht auf ursprüngliche Weise ordentlich die Post ab.

Taraf De Haïdouks & Kočani Orkestar
Band Of Gypsies 2
Crammed Discs, Vertrieb: Lotus


 

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen