HANDWERK HEUTE

Folgt man der Werbung, ist Handwerk gerade sehr „in“. Die Zauberworte Manufaktur bzw. Craft veredeln alles, ob es sich um Bier, Brot, Essig oder Luxuskleidung handelt.

© BestPhotoStudio / Fotolia

Echt ist auf jeden Fall im digitalen Zeitalter die Sehnsucht nach analogen Sinneseindrücken, die durch händisch bearbeitetes Material vermittelt werden. Doch die herrschende kapitalistische Produktionsweise mit wachsendem Zeit- und Kostendruck ist dem handwerklichen Können nicht zuträglich.

Unter welchen Bedingungen Handwerk gleichzeitig mit industrieller Massenproduktion koexistieren kann und welche Bedeutung Handwerk für die Gesellschaft hat, zeigen die folgenden Dossier-Seiten.


26    Werken und Wirken: Neubewertungen im digitalen Zeitalter.

28    Schau handWERK / MAK: "Total angesagt"

30    Burkina Faso: Das Leben der jungen Schneiderin Bintou.

32    Im Gespräch: Die Künstlerin und Beraterin Claire Burkert.

34    Handel(n) auf Augenhöhe: Handwerk im Fairen Handel.


Redaktion: Irmgard Kirchner

nach oben