Stimmen für das Südwind-Magazin

Kilian Kleinschmidt: Humanitarian Expert und eine Stimme für das Südwind-Magazin, betont: "Die öffentliche Meinung in Österreich wird jeden Tag von reißerischen und grellen Gratis- und Boulevardzeitungen mit Skandal, Demagogie und Nationalismus überschüttet und manipuliert. Es braucht in der österreichischen Medienlandschaft die Stimme der Vernunft, die mit ausgewogenen Hintergrundinformationen über eine Welt über die Grenzen Europas hinaus informiert und thematisiert. Das Südwind-Magazin ist ein entscheidender Beitrag zu dieser Diskussion, die eine offene und demokratische Gesellschaft führen muss.” http://www.suedwind-magazin.at/retten

Monika Hobek-Zimmermann ist Umweltgemeinderätin in Guntramsdorf und eine Stimme für das Südwind-Magazin: „Der Gemeinderat der Marktgemeinde Guntramsdorf hat sich zur Bewusstseinsbildung und Information zum Thema FAIRTRADE verpflichtet. Das Südwind-Magazin ist dafür ein zentrales Informationsmedium. Aufgrund seiner qualitätsvollen, kritischen Berichterstattung sollte das Südwind-Magazin Teil jeder Schulbibliothek sein.“ http://www.suedwind-magazin.at/retten




 

Fritz Hausjell: Kommunikationswissenschaftler von der Universität Wien und eine Stimme für das Südwind-Magazin, unterstreicht: „Qualitätsvolle, das heißt selbstverständlich auch kritische, Berichterstattung über globale Zusammenhänge ist unverzichtbar für ein zukunftsfähiges und demokratisches Österreich. Gerade in Zeiten, in denen die öffentlichen Diskurse durch eine Vielzahl dubioser Quellen beeinflusst werden, brauchen Menschen verlässliche Informationsquellen mehr denn je, um sich ein angemessenes Bild zu verschaffen.“ http://www.suedwind-magazin.at/retten



 

Sr. Hemma Jaschke ist Provinzleiterin der Steyler Missionsschwestern in Österreich/Rumänien, und eine Stimme für das Südwind-Magazin: "Ich schätze den Südwind sehr, die Zeitschrift zählt zu den wenigen, die es schaffen, von mir monatlich gelesen zu werden. In Zeiten wie diesen, in denen ein Großteil der Medien leider nicht zur wirklichen Meinungsbildung beiträgt, müssen alle Medien unterstützt werden, die helfen, Solidarität und Gerechtigkeit weltweit zu fördern und unsere Nasenspitze über die eigene Grenze hinauszustecken!" http://www.suedwind-magazin.at/retten

 

nach oben