Agrar-Revolution

Von Redaktion · · 2006/02

Venezuela

Die Neuordnung des landwirtschaftlichen Sektors schreitet zügig voran. In Venezuela werden die hohen Erlöse aus dem Erdölexport konsequent in Sozialprogramme und die Reaktivierung der Wirtschaft investiert. Im Agrarbereich werden die Mittel in Programme zur Förderung der Nahrungsmittelproduktion investiert (Venezuela ist in diesem Bereich zu drei Viertel von Importen abhängig), teilweise auch zur Ablöse von enteignetem Großgrundbesitz.
Nach einem Bericht des Landwirtschaftsministeriums wurden 2005 786 landwirtschaftliche Kooperativen gegründet und über 122.000 Familien mit zwei Milliarden Bolivar (über 900 Mio. US-Dollar) unterstützt; über 45.000 Landwirte kamen in den Genuss produktionsfördernder Maßnahmen im Gegenwert von 450 Mio. Dollar.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen