Anbiedernd an Mainstream

Von Richard Langthaler ·

Leitartikel 6/2006

Ich finde den Leitartikel vom Juni 2006 anbiedernd an den offiziellen Medien-Mainstream und zugleich beleidigend für die langjährige Arbeit der Lateinamerika-Solidaritätsbewegung, der mit „Enlazando Alternativas 2“, dem Gegengipfel zum neoliberalen „Bla-Bla-Lateinamerika-Gipfel“ eine erfolgreiche Großveranstaltung gelungen ist. Anstatt den Veranstaltern zu gratulieren, unkt Ihr da etwas von „Projektion in die Ferne“, etc… „Hugo“ und „Evo“ sind eben mehr als „Popstars“ der globalisierungskritischen Bewegung – es sind immerhin zwei Präsidenten, die dem globalen neoliberalen Druck Widerstand entgegensetzen. Im Vergleich zu den Ideen der 1960er und 1970er Jahre (die leider auch nicht verwirklicht wurden) sind die globalisierungskritischen Töne von ATTAC oder den Sozialforen ohnedies äußerst moderat und angepasst. Verkommt bitte nicht wie die Gewerkschaftsbewegung und verschlaft nicht vor lauter Vorsicht und Rücksicht den Aufbruch einer breiten Bewegung: eine „andere Welt ist möglich“ (eigentlich müsste man sagen „notwendig“)
Richard Langthaler
Per E-mail

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen