aus der redaktion

Von Redaktion ·

Liebe Leserin, lieber Leser!

Durchläuft der Globus zeitweise besonders gewaltreiche Phasen – wie etwa jetzt (Darfur, Libanon, Sri Lanka, Irak, u.v.a.m.)? Oder sind es die Medien, die uns diesen Eindruck vermitteln? Deren Berichterstattung bildet nicht nur ab, was geschieht, sie gibt auch vor, was bemerkenswert und bedeutsam ist und was nicht.
Die Rolle von Medien in Konflikten findet in den letzten Jahren immer mehr Beachtung. So auch bei der diesjährigen Sommerakademie des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) in Schlaining – mit dem Titel „Medien am schmalen Grat zwischen Cheerleadern des Militärs und Friedensjournalismus“. Das Südwind-Magazin war als beispielgebendes Projekt für Friedensjournalismus zur Gestaltung eines Workshops eingeladen.
Ganz praktisch bedeutet „Friedensjournalismus“ für uns einen Qualitätsanspruch: eine Berichterstattung „von unten“, die kritische Darstellung möglichst vieler, auch marginalisierter Perspektiven in einem Konflikt, die Thematisierung von Regionen und Konflikten auch außerhalb des Interesses des Mainstreams, und vor allem die Auseinandersetzung mit Friedensvorschlägen und -prozessen.

Frei von redaktionellen Ansprüchen ist derzeit unser karenzierter Kollege Werner Hörtner. Er weilt bis Anfang kommenden Jahres unter anderem in Lateinamerika. Seinen Aufgabenbereich in der Südwind-Redaktion übernimmt bis dahin der Lateinamerika-Experte Ralf Leonhard, unseren LeserInnen durch seine langjährige Autorenschaft bestens bekannt.
Eine anregende Lektüre und einen schönen Rest-Sommer wünscht
die Südwind-Redaktion

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen