Arbeit, was ist das eigentlich?

Tagung

Auch Denkarbeit und Diskussion ist harte Arbeit. Sinn macht das Symposion Dürnstein auf jeden Fall, das Thema der diesjährigen Ausgabe ist höchst relevant.© Uschi Oswald

Maschinisierung und Automatisierung, Debatten um Mindestsicherung, der 12-Stunden-Arbeitstage im Programm der neuen Bundesregierung, der progressive Vorstoß für eine 30-Stunden-Woche etc. – das Thema Arbeit wird derzeit auf unterschiedliche Weise gesellschaftlich diskutiert. Das Symposion Dürnstein 2018 setzt hier an und will die Diskurse weiterspinnen: „Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen“, lautet der bewusst provakante Titel.

Gilt als Arbeit nur, was einen finanziellen Mehrwert produziert? Was können alternative Konzepte bewirken? Und was, wenn nicht Arbeit, kann dem Leben Sinn geben?

Als Gäste werden u.a. der Autor und Historiker Philipp Blom, der Ökonom Mathias Binswanger, der freie Publizist Christian Felber und die Architektin und Stadtforscherin Gabu Heindl erwartet.

Symposion Dürnstein 2018, 8. bis 10. März

Stift Dürnstein, Wachau

www.symposionduernstein.at

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen