Stopp der Gewalt

Von Redaktion ·

Argentinien

Es war der Mord an einem 14-jährigen schwangeren Mädchen durch ihren Freund, der eine Protestwelle in dem südamerikanischen Land auslöste. Unter der Parole „Ni Una Menos“ (Nicht eine weniger) organisierten sich Menschen in den sozialen Medien, um gegen Gewalt an Frauen zu demonstrieren. Am 3. Juni gingen laut lateinamerikanischen Nachrichtenagenturen rund 200.000 Protestierende auf die Straße. Von der Regierung verlangten sie eine strengere Umsetzung der bestehenden Gesetze.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen