Bangladeschs Trümmerfrauen

Der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch im April war vorläufig der tragische Höhepunkt einer Serie von Unfällen. Die Bedingungen im Textilsektor, einer der wichtigsten ­Einnahmequellen des Landes, sind in jeder Hinsicht prekär. Während das Unglück schnell wieder aus den Schlagzeilen verschwunden ist, geht für die Überlebenden der Kampf um die eigene Existenz weiter. Südwind-Mitarbeiterin Christina Schröder begab sich auf Lokalaugenschein nach Bangladesch.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen