Auslandsberichterstattung: Neue Studie rüttelt auf

Von Richard Solder · · 2022/Mai-Jun

Deutsche Medien berichten über immer weniger Länder. Es gibt Handlungsbedarf, auch hierzulande.

Anfang dieses Jahres veröffentlichte die deutsche Otto-Brenner-Stiftung die Studie „Das Verblassen der Welt“. Analysiert wurde dabei über einen Zeitraum von zehn Jahren, wie oft 190 Staaten oder Regionen in 23 führenden überregionalen und regionalen Zeitungen vorkamen. Während über acht Länder – v.a. USA, europäische Länder, Russland, China – ganze 100.000 Mal berichtet wurde, wurden 34 weniger als 50 Mal erwähnt.

Die Gründe: allen voran Sparmaßnahmen und dadurch weniger Aufträge für Korrespondent*innen, weniger Platz in Ausgaben bzw. Sendungen etc.

Auch in Österreich wird seit Jahren eine ähnliche Entwicklung kritisiert. Die Informationsstelle für Journalismus & Entwicklungspolitik, z. B., ist diesbezüglich aktiv.

Der Autor der deutschen Studie, Marc Engelhardt, empfiehlt die Stärkung der Korrespondent*innen-Netzwerke, mehr Engagement Deutschlands bei Verstößen gegen die Pressefreiheit sowie politischer Wille zur öffentlichen Förderung der Auslandsberichterstattung (vgl. dazu auch das „Vorab“ in dieser Ausgabe!).

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen