Bei aller Fairness

Von Redaktion ·

Gleich vorab: Der Autor dieser Zeilen ist ein Anhänger der Fairphone-Idee und ein Nutzer der ersten Stunde: Das Fairphone will laut Angaben des niederländischen Unternehmens das „erste ethisch korrekte“ Smartphone sein, Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Anliegen.

Allein: Das aktuelle Fairphone, Version 2, kann zwar in vielerlei Hinsicht mit herkömmlichen Smartphones mithalten – ist aber auch leider schnell kaputt. Vor allem das Display macht Probleme. Auf der Suche nach Antworten im Web merkt man in Foren rasch: man ist nicht allein.

Die Idee des Unternehmens, dass KonsumentInnen kleinere Probleme proaktiv mit Anleitungen aus dem Web selbst lösen, ist sympathisch. Aber oftmals hilft trotzdem nur, das Telefon einzuschicken bzw. Ersatzteile zugesandt zu bekommen.

Ob es so nachhaltig ist, wenn Displays etc. von Amsterdam massenhaft in die Welt geschickt werden müssen? Fairphone sollte nicht nur daran arbeiten, dass ihr Telefon ethisch produziert wird – sondern auch daran, dass es funktioniert. sol

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen