"Calypso Awakening" Weltmusiktipp

Weltmusiktipp von Ö1 und SÜDWIND:

Von Albert Hosp
From the Emory Cook Collection.
Smithsonian Folkways Recordings 40453 (Österreichvertrieb: Koch international)

Manchmal kommt es darauf an, zur richtigen Zeit am richtigten Ort zu sein - was für eine Binsenweisheit! Aber: Emory Cook hatte dafür eine echte Spürnase. Cook, Tontechniker und ein Pionier der Stereo-Technik, reiste in den 50er Jahren nach Trinidad. So war er bei einer der heißesten Phasen in der Geschichte des Calypso dabei, in den "Calypso Tents", den Sammelpunkten für Wettbewerbe, Improvisationen, und alles andere, was Calypso ausmacht.


Denn diese Musik ist zuallererst eine raue, spontane Gesangskunst, begleitet von einem gleich bleibenden, zumeist gut gelaunten beat. Hier also: Ein Querschnitt aus Emory Cooks Aufnahmen, inklusive einer herrlich wüsten Version von "Booboo Man", den Harry Belafonte später sang, wenn auch viel glatter...

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen