„Die passende Rechtsform für solidarisches Wirtschaften“

Von Irmgard Kirchner · · 2021/Jul-Aug
Seit 2016 gibt es mit Rückenwind einen neuen Revisionsverband für Genossenschaften. Warum es ihn braucht, erklärt Karl Staudinger im Interview. Rückenwind, der jüngste Revisionsverband Österreichs, sieht sich als Akteur einer neuen Genossenschaftsbewegung, deren Grundstein bei einem Symposium an der GEA Akademie in Schrems zu Pfingsten 2015 mit dem sogenannten Maimanifest gelegt wurde. Wozu braucht es in Österreich einen weiteren Revisionsverband? Immer mehr Menschen stellen an sich selbst den Anspruch, eine gute Welt zu hinterlassen, etwas beizutragen, dass die Welt gerechter und nachhaltiger wird. Einige davon wollen für diesen Anspruch auch unternehmerisch tätig werden. Die Genossenschaft als Rechtsform für solidarisches Wirtschaften ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen