Drama um Aktivisten

Von Redaktion ·

Der Menschenrechtsaktivist Santiago Maldonado war wochenlang nicht auffindbar. Mitte Oktober wurde seine Leiche im Fluss Chubut gefunden. Der 28-Jährige hatte sich am 1. August einem Protestcamp von Mapuche-AktivistInnen in Patagonien angeschlossen. Seit den 1990ern kämpfen diese gegen die Landnahme durch Unternehmen.

Im Zuge einer Auseinandersetzung mit der Polizei wurden die AktivistInnen in den Fluss getrieben.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen