„epd-Entwicklungspolitik“

Von Redaktion ·

Aufgelesen

Seit genau 30 Jahren ist diese vom Evangelischen Pressedienst Deutschlands herausgegebene Zeitschrift das Forum für Nord-Süd-Themen par excellence. Alle zwei Wochen wird das entwicklungspolitische Geschehen in seiner globalen Dimension und mit seinen Verästelungen in Wirtschaft, Ökologie, Kultur und Ökumene umfassend vorgestellt, wobei auch der Hintergrundinformation viel Platz eingeräumt wird.

Die Schwerpunktthemen – in jeder Nummer wird ein Thema, etwa Ethnizität, Korruption, Entschuldung, ausführlich vorgestellt – ergeben mit der Zeit ein entwicklungspolitisches Lexikon. Aktuelle Kommentare und Korrespondentenberichte halten über das aktuelle entwicklungspolitische Geschehen, auch aus EU und UN-Organisationen, am laufenden; neue Bücher zum Thema und pädagogische Materialien werden vorgestellt, ebenso Zeitschriften der so genannten Dritten Welt und Karikaturen aus den Ländern des Südens. Interessant auch die ausführliche Vorschau auf Sendungen in Rundfunk und Fernsehen.

epd-Entwicklungspolitik richtet sich in erster Linie an MultiplikatorInnen in der Entwicklungszusammenarbeit und Nichtregierungsorganisationen zum Nord-Süd-Thema; interessant ist es für alle, die den überlebenswichtigen Dialog zu diesen Fragen mitgestalten wollen.

Abonnement für ein Jahr DM 130,80. Postadresse: Postfach 50 05 50, D-60394 Frankfurt/M. Tel. 004969/580 98-138, Fax -139.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen