Film ab

Sommerkinos

Open-Air- und Sommerkinos liegen seit Jahren im Trend. Neben den großen Festivals gibt es zahlreiche regionale und alternative Initiativen (in der eigenen Umgebung schlau machen lohnt sich!). Die Grünen im Bezirk Mödling etwa sind mit einem Wanderkino samt spannender Filmauswahl unterwegs, „Kino wie noch nie“ in Wien am Augartenspitz fokussiert diesen Sommer auf „Das Gute Leben“. Immer eine Empfehlung wert ist das Volxkino, das älteste Freiluftkino Wiens, das auch 2017 wieder durch die Bundeshauptstadt tourt.

www.wanderkino.gruene.at

www.kinowienochnie.at

www.volxkino.at

Zum Verwechseln ähnlich

Spielfilm, Frankreich 2017, 97 Min.

Paul und Sali, beide haben afrikanische Wurzeln, wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind, sie warten auf eine Adoption. Eines Tages klappt‘s. Das Baby ist süß, pflegeleicht und – weiß! Das Paar hofft auf eine moderne, liberale französische Gesellschaft. Und merkt bald, dass alles nicht so leicht ist. Komödienkino in bester französischer Tradition.

Kinostart: 13. Juli

Transit Havanna

Doku, Niederlande 2016, 88 Min.

Einmal im Jahr reisen Ärzte aus den Niederlanden und Belgien nach Havanna, um geschlechtsangleichende Operationen durchzuführen. Die Initiative geht von Fidel Castros Nichte Mariela Castro aus. Der Filmemacher Daniel Abma begleitet drei Transsexuelle, die sehnsüchtig auf eine OP warten.

Auf DVD erhältlich.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen