Fleischbällchen rundum

Von Redaktion ·

Kibbeh, cubbeh, kubbah, içli köfte, kuefta – von Nordafrika bis Israel, Syrien und Armenien – vor allem im arabischen Raum, aber weit darüber hinaus, essen Menschen mit Vergnügen diese eierförmigen Fleischbällchen. Die Grundzutaten sind Getreide (meist Bulgur) und Faschiertes vom Rind oder Lamm, gemischt mit Zwiebeln, Kräutern und teilweise Nüssen sowie Rosinen. In vielen Regionen werden die Bällchen aus dem Bulgur-Fleischgemisch noch mit zusätzlichem Fleisch gefüllt und dann frittiert, gekocht oder gegrillt. Mit besonders frischem Fleisch zubereitet werden sie auch roh gereicht.

Hierzulande weniger bekannt ist, dass es davon auch eine brasilianische Variante gibt: Kibe. Arabische EinwanderInnen brachten es im 19. Jahrhundert mit. Die brasilianische Variante wird bis heute mit Minze, Cashew-Nüssen und Frischkäse sowohl als Braten, Snack in Bällchen-Form oder roh als Vorspeise zubereitet. cs

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen