Friedenspreis an Assia Djebar

Von Redaktion · · 2000/10

Ausgezeichnet

Schriftstellerin, Historikerin, Filmemacherin, tätig an Universität und Theater: Die Algerierin Assia Djebar hat viele Schaffensbereiche. Für ihr schriftstellerisches Gesamtwerk wird sie am 22. Oktober in Frankfurt mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet.
Der Börseverein des Deutschen Buchhandels begründete seine Entscheidung damit, dass Assia Djebar einen „wichtigen Beitrag zum Selbstbewusstsein der Frauen in der arabischen Welt“ geleistet hat.
Der Friedenspreis wird seit 1950 jedes Jahr an Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft und Politik verliehen, die „zur Verwirklichung des Friedensgedankens“ beigetragen haben. Assia Djebar, die vielen als bedeutendste Gegenwartsautorin des Maghreb gilt, ist erst die sechste Frau und nach Léopold Sédar Senghor die zweite aus Afrika stammende Persönlichkeit, an die die begehrte Auszeichnung vergeben wird.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen