Friedliches aus Israel

Von Werner Leiss · · 2009/03

Als ein Zeichen der Hoffnung kann dieses vom israelischen Keyboarder, Komponisten und Produzenten Idan Raichel gegründete Projekt gesehen werden. Überaus populär in der Region ist dieser Zusammenschluss junger Künstlerinnen und Künstler verschiedener Herkunft. Die MusikerInnen kommen aus Israel und Palästina und haben äthiopische, jemenitische, arabische und karibische Wurzeln. Bereits mit dem ersten internationalen Album war dem Projekt 2002 ein großer Erfolg beschieden.
Vier No. 1 Hits und dreifache Platinverkäufe machten Idan Raichel zum Star. Mit ihren Songs verbreitet die Gruppe eine Botschaft der gegenseitigen Toleranz und des Respekts. Die Lieder handeln davon, dass wir alle das Gleiche im Leben suchen: „Wasser, Brot, Respekt, Spiritualität und Liebe“. Zu hören ist vorwiegend perfekt arrangierter Pop, zum Teil gar mit 24-köpfigem Streichorchester, garniert mit Flöten, der Kniegeige Kamanche und diversen nahöstlichen Saiteninstrumenten. Gesungen wird Hebräisch, Spanisch, Arabisch und Swahili.

The Idan Raichel Project
Within My Walls
Cumbancha, Vertrieb Hoanzl

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen