Gesine Froesei: Dominikanische Republik & Haiti

Sebra Verlag, Hamburg 2003, 384 Seiten, EUR 18,90.

Von WeH
Für Lateinamerika-Reisende mit Eigeninitiative sind die Sebra-Reiseführer wohl das Beste, was der deutschsprachige Markt zu bieten hat. Nach Kolumbien, Bolivien, Peru, Chile und der kolumbianischen Amazonas-Region ist nun auch ein Band über Hispaniola erschienen, die seit 200 Jahren zweigeteilte zweitgrößte Karibik-Insel.
Die Autorinnen und Autoren der Bücher sind Fachleute, die die Länder aus langjähriger Erfahrung gut kennen, und so sind in diesen Reiseführern eine Unmenge wertvoller Informationen zu finden. Nicht nur die üblichen touristischen Hinweise, sondern auch ein profunder historischer Abriss bis herauf in die Gegenwart und viele Tipps zu Exkursionen abseits der ausgetretenen Pfade, Infos zu Unterkünften und Verkehrsverbindungen mit Preisangaben. Zahlreiche Karten und Kästen erleichtern die Orientierung.
Sehr interessant im vorliegenden Reisekompass auch der Haiti-Teil, wobei weder die mangelhafte touristische Infrastruktur noch die fürs Reisen nicht gerade förderliche Sicherheitslage verschwiegen werden.
Die Gäste der Touristen-Ghettos in der Dominikanischen Republik werden mit diesem Buch nichts anfangen können; BesucherInnen mit Spürsinn sei es jedoch wärmstens empfohlen.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen