Global-Mix Kurzmeldungen

Von Redaktion · · 2022/Jan-Feb

GLOBALER BACKGROUND: Um Verzerrungen in der Darstellung der Kontinente zu reduzieren, unterbrach der US-amerikanische Kartograph John Paul Goode (1862-1932) als Erster 1923 Weltkarten in der Mitte der Ozeane.

Teenager-Mütter zurück in die Schule

Tansania

Die tansanische Regierung hebt ein umstrittenes Schulverbot für Mütter im Teenageralter auf. Schwangere Schülerinnen hingegen dürfen nach wie vor nicht am Unterricht teilnehmen.

Gegen das Verbot hat die Juristin Judy Gitau von der Organisation „Equality Now“ beim Afrikanischen Gerichtshof für Menschenrechte Klage eingereicht. Gemeinsam mit anderen NGOs fordert Gitau das tansanische Bildungsministerium auf, Mädchen vor „diskriminierenden Gesetzen oder den Launen politischer Akteure“ zu schützen, berichtet der britische Guardian.

© Alexander Johmann / CC BY-SA 2.0

20

Mitgift

In Indien wird die Tradition hartnäckig fortgesetzt, obwohl sie seit 1961 gesetzlich verboten ist: die Mitgift. Schätzungsweise 20 Frauen pro Tag werden im Zusammenhang mit Mitgift-Streitigkeiten in Indien ermordet oder bringen sich um, etwa wenn die Mitgift aus Sicht der Familie des Bräutigams zu gering ausfällt.

Hohe Impfquote

Kuba

Während viele Länder noch immer auf ausreichend Covid-19-Impfstoff warten, ist Kuba eines der wenigen im Globalen Süden, die über eigene Covid-19-Impfstoffe verfügen. Und der kubanische Inselstaat weist eine der höchsten Impfquoten auf: Laut Erhebungen der Johns-Hopkins-Universität liegt die kubanische Impfquote weltweit an sechster Stelle. 82 Prozent der Kubaner*innen sind vollständig geimpft (Stand: Dezember 2021).

Zum Vergleich: In Österreich sind es 70 Prozent, in den USA 61 Prozent, in Nicaragua 38 Prozent und in Haiti 0,59 Prozent. 

Bücher im Tausch gegen Müll

Indonesien

Kiloweise Plastikmüll sammeln Kinder auf der indonesischen Insel Java, um sie gegen Bücher einzutauschen. Reden Roro Hendarti fährt mit ihrer mobilen Bücherei, der sogenannten „Trash Library“, in die Dörfer, um Kinder zum Lesen zu animieren und sie gleichzeitig für den Umweltschutz zu sensibilisieren. Insgesamt 6.000 Bücher transportiert sie täglich mit ihrem Lastenfahrrad. Wegen der Pandemie waren auch in Indonesien die Schulen über längere Zeit geschlossen.Ind

Journalist*innen zwischen den Fronten

Jemen

Journalist*in zu sein, ist im Jemen lebensgefährlich: Mitte November wurde die Korrespondentin Rascha Abdallah Al-Harazi durch einen gezielten Anschlag mit einer Autobombe getötet.

Seit sechs Jahren leidet das Land unter einem Bürgerkrieg. Unabhängige Berichte über das Kriegsgeschehen sind rar. Internationale Medien kommen kaum mehr ins Land. Auf der von der Organisation Reporter ohne Grenzen geführten Rangliste der Pressefreiheit belegt der Jemen derzeit Platz 169 von 180.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen