Glossar

Auswahl wichtiger Begriffe aus der digitalen Welt.

Algorithmus. Ursprünglich aus der Mathematik stammend, steht für eine Folge von Anweisungen zur Lösung eines Problems. Die Schaltung von Verkehrsampeln beruht z.B. auf Algorithmen; in Suchmaschinen bestimmen sie die angezeigten Vorschläge, in sozialen Medien die Inhalte, die wir zu sehen bekommen.

Bot. Vom englischen „robot"; steht für Computerprogramme zur automatisierten Ausführung bestimmter Aufgaben. In Computerspielen genauso gängig wie in Suchmaschinen oder Diskussionsforen.

Cyber-Troops. Masse von Personen, die im Auftrag von Regierungen, Parteien o.ä. versucht, durch kollektiven Einsatz die Meinung in den sozialen Medien zu beeinflussen.

Deep Fake. Zusammengesetzt aus „Deep Learning“, einer Technik künstlicher Intelligenz und „Fake“; steht für gefälschte, aber realistisch anmutende Videos, in denen Personen scheinbar Aussagen tätigen oder Handlungen begehen, die in Wirklichkeit nie stattgefunden haben.

Dogpiling. Koordiniertes Online-Vorgehen mehrerer AkteurInnen, die z.B. auf einen Post mit zahlreichen kritischen Kommentaren reagieren.

Doxing, auch Doxxing. Von „dox“, Abkürzung des englischen Wortes „documents“; Sammeln und Veröffentlichen personenbezogener Daten anderer, um sie bloßzustellen.

Echokammer/Filterblase. Algorithmisch gesteuerte Fragmentierung der öffentlichen Kommunikation anhand von Meinungen und Einstellungen, die NutzerInnen von abweichenden Inhalten trennt.

Hoax. Falschmeldung, die von vielen für wahr gehalten und deshalb verbreitet wird; früher in Form von „Zeitungsenten“, heute z.B. über E-Mail oder soziale Medien.

Imageboards. Internetforen zum Austausch von Bildern und anderen Dateien, die sich aufgrund der Anonymität zur Verbreitung extremer Inhalte oder Dokumentation von Gewalttaten eignen.

Meme. Von englisch „meme“, meist zu humoristischen Zwecken verbreitete Inhalte, hauptsächlich Bilder oder Videos, oft aus dem Zusammenhang gerissen.

Troll. Nutzerkonto im Internet, das auf Provokation anderer abzielt, hetzt und beleidigt. Besonders wirksam im Zusammenschluss mit anderen als sogenannte „Troll-Armee“, diese arbeiten wie „Trollfabriken“ gemeinhin im Auftrag Dritter.

C. B.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen