GTZ-Mars-Kooperation

Côte d`Ivoire

Die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und der Schokoladenhersteller Mars arbeiten gemeinsam daran, in Côte d`Ivoire die Qualität im Kakaoanbau zu verbessern.

Rund 40 Prozent der weltweiten Kakaoernte stammen von der Côte d`Ivoire. Die übermäßige Nutzung der natürlichen Ressourcen hat allerdings zu einer signifikanten Verschlechterung der Böden geführt. Da die Firma Mars den steigenden Bedarf an Rohstoffen längerfristig decken will, - der Kakaoverbrauch wächst weltweit pro Jahr um drei Prozent - kooperiert sie nun mit der GTZ. Die GTZ wird mit ihrem Know-how und dem Kontakt zu 40 Kooperativen Mars beraten, was das Saatgut, ressourcenschonende Anbaumethoden, umweltschonende Schädlingsbekämpfung und Behandlung der Bohnen nach der Ernte betrifft.(epi)

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen