Hüte für nachhaltige Entwicklung

Von Christine Tragler ·

Sie sind Künstlerinnen, Fischer, Ärztinnen, Bauarbeiter, Studenten oder Geschäftsinhaberinnen. Sie leben auf der Insel Lamu vor der Küste Kenias im Indischen Ozean und nehmen alle Jahre am lokalen Hutwettbewerb teil.

Die selbstangefertigten Kopfbedeckungen dienen weniger als Sonnenschutz, sie machen vielmehr auf kreative Weise auf ein Thema aufmerksam: Nachhaltige Entwicklung – auf Swahili: Maendeleo Endelevu. Denn: Die Hutkreationen sind aus Materialien angefertigt, die sonst weggeworfen werden würden.

Der seit 2010 an der ostafrikanischen Küste stattfindende Wettbewerb soll auch als politisches Statement gesehen werden, schließlich gilt die Sandinsel als Vorreiter für Nachhaltigkeitsthemen und konnte 2019 durch zivilen Protest den Bau eines Kohlekraftwerks verhindern.

„28 Hüte für Lamu“ ist eine fotografische Serie der südafrikanischen Fotografin Kristin-Lee Moolman und der französischen Künstlerin Louise Ford, deren Verkaufserlös an einen Sozialverein in Kenia geht.

chrit

Der Wettbewerb: www.shela-hat-contest.com

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen