In dA Fremde

Von Redaktion · · 2016/07

Esther S., 47, aus dem Iran, lebt und arbeitet seit 18 Jahren in Österreich.

Studiert und Deutsch gelernt habe ich in Norddeutschland. Auch nach vielen Jahren in Österreich wundere ich mich immer noch darüber, wie wichtig hier der „Akzent“ ist. Wenn ich neue Menschen kennenlerne, ist oft eine der ersten Fragen: „Wo kommst Du eigentlich her?“ Denn weder mein Name noch mein Aussehen deuten auf meine Jugendzeit im Iran hin. Ich habe es schon erlebt, dass österreichische Gesprächspartner sich im Wettbewerb überbieten, meinen Akzent richtig zuzuordnen. Anfangs habe ich mich nicht so gut dabei gefühlt. Doch dann habe ich mitbekommen, dass die Österreicherinnen und Österreicher das auch untereinander machen, wenn sie einen Akzent oder einen Dialekt hören. Man könnte denken, dass mit dieser Bedeutung des Akzentes Grenzen aufgezeigt werden sollen in dem Sinne von „Du gehörst nicht dazu“. Ich glaube allerdings, dass das eher so eine Art Quiz ist. Wenn man regional richtig einsortiert ist, dann wird nicht weiter über die Herkunft gesprochen.

(Aufzeichung: ki)

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen