Interkulturell ins Jahr 2008

Von Martina Kopf · · 2008/02

Willi Resetarits setzt in der Wiener Stadthalle den Österreich-Auftakt zum EU-Jahr des Interkulturellen Dialogs.

Die EU hat 2008 zum Europäischen Jahr des Interkulturellen Dialogs ausgerufen. Österreich eröffnet sein Jahresprogramm mit einem Konzert und Fest in der Wiener Stadthalle: Willi Resetarits lädt am 28. Februar mit Freundinnen und Freunden zu Weltmusik aus Österreich. Das Event wird vom ORF aufgezeichnet und im Sendeschwerpunkt „Migration-Integration“ im Fernsehen ausgestrahlt.
Von 4. April bis 6. Mai hält der „Dialog-Tour-Konvoi“ in allen Landeshauptstädten. Auf einer Hauptbühne werden regionale und lokale Initiativen ihre Beiträge zum Interkulturellen Dialog präsentieren.
Die nationale Koordination übernimmt das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur. Wer sich mit Projekten im Bildungs-, Jugend- und Kulturbereich beteiligen will, findet dort Informationen über Förderungen (siehe unten). Auch die staatliche Entwicklungsagentur ADA hat den Schwerpunkt „Interkultureller Dialog“ für Projektförderung in der Entwicklungspolitischen Kommunikation und Bildung verlängert, eingereicht werden kann bis 3. März.

Mit dem Schwerpunktjahr bekennt sich die EU zur wachsenden kulturellen Diversität Europas als Chance für die Zukunft. Mit der EU-Erweiterung, Deregulierung des Arbeitsmarkts und Globalisierung nimmt die Zahl der Sprachen, Religionen, der ethnischen und kulturellen Hintergründe in vielen Mitgliedsländern zu. Das Jahr soll dazu ermutigen, den Reichtum kulturellen Erbes zu erforschen und von unterschiedlichen Traditionen zu lernen.

Veranstaltungskalender auf www.interkultureller-dialog-2008.at (wird vorbereitet)
Kontakt zur Koordinierungsstelle: www.bmukk.gv.at/ejid
Kontakt ADA: www.ada.gv.at

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen