Kampf um Spielwiesen

Von Benjamin Kuscher, 1180 Wien · · 2000/09

Nikobaren (7-8/00)

Warum sollte die Lebensweise eines kleinen Inselvolkes gegen seinen eigenen Willen zwanghaft erhalten werden? Es zwingt sie doch keiner, den Fernseher in ihre Häuser zu stellen. Warum haben diese Kinder kein Recht auf eine höhere Schulbildung und einen Job im Ausland? Sollten ihre Wünsche für immer auf die engen Grenzen ihrer Insel beschränkt bleiben? Vielleicht hätten die Kinder dieser Inseln auch Freude an europäischen Touristen?

Jede Kultur verändert sich unter dem Einfluss einer anderen Kultur. Manchmal erscheint mir die Diskussion um den schädlichen Einfluss der modernen Zivilisation wie der Kampf der Ethnologen um ihre letzten Spielwiesen.

Auch bei uns wurde die Knickerbocker durch amerikanische Jeans ersetzt und trotzdem ist unsere Kultur noch nicht ganz untergegangen.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen