Kanalbau

Von Redaktion · · 2014/03

Nicaragua

Der Spatenstich für den interozeanischen Kanal, der laut Plan auf 190 Kilometern die Pazifik- mit der Atlantikküste Nicaraguas verbinden würde, soll planmäßig im Dezember erfolgen. Das gaben Nicaraguas Präsident Daniel Ortega und der chinesische Unternehmer Wang Jing in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt. Das als Konkurrenz zum Panamakanal gedachte Projekt soll mit einer Zuglinie und Ölpipelines sowie zwei Flughäfen gekoppelt werden. Das umstrittene Bauvorhaben soll fünf Jahre dauern und 40 Milliarden US-Dollar kosten, die Konzession für 50 Jahre wurde an das chinesische Unternehmen HKDN Group vergeben. Der genaue Verlauf war bei der Konzessionsvergabe noch ungeklärt, in der Vergangenheit kursierten unterschiedliche Vorschläge. Viele NicaraguerInnen sind wegen der befürchteten sozialen und ökologischen Folgen gegen das Monsterprojekt.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen