Keine billige Amnestie

Österreich / Südafrika (7-8/00)

Von Stefan Schweiger, Internet
Zu Ihrem informativen Bericht über die Veranstaltung im Parlament mit dem Vertreter der südafrikanischen Wahrheitskommission möchte ich zwei Punkte anmerken: Die Amnestie war nicht billig zu haben. Nicht jeder Täter, der gestand und bereute, bekam Straffreiheit, lediglich 5% der Anträge wurden positiv beschieden. Wie sehr dieser Vergleich über den Umgang mit Rassismen und Vergangenheit manchen Österreichern gegen den Strich ging, konnte man schon Tage vor der Veranstaltung sehen: In einer Aussendung polemisierte die FPÖ gegen diesen, wie sie meinte, völlig aus der Luft gegriffenen Vergleich. Und auch bei der Veranstaltung selbst glänzten die F-Mandatare durch Abwesenheit.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen