Keine Kürzung

Von Redaktion · · 2015/02

Bilanz

Kurz vor Weihnachten verlautbarten Außenminister Kurz und Finanzminister Schelling, dass  das Budget  der Austrian Development Agency (ADA) für 2015 bei 77 Millionen Euro gehalten würde. Die vorgesehene Kürzung der Mittel um rund 17 Millionen auf 60 Millionen Euro war damit vom Tisch, was von allen EZA-Organisationen einhellig begrüßt wurde.

Trotz dieser positiven Wendung fiel das Zeugnis des Entwicklungshilfeausschusses der OECD erneut durchwachsen aus: Die österreichischen EZA-Leistungen sind weit von den vereinbarten 0,7 Prozent des BIP, zu denen sich Österreich verpflichtet hat, und anderen UN-Zielen entfernt. Während die weltweiten Hilfeleistungen 2014 einen Rekordwert erreichten und Länder in wesentlich schwierigeren wirtschaftlichen Situationen das „0,7-Ziel“ schafften, blieb Österreich erneut unter dem OECD-Durchschnitt. Das Land könnte mehr bewirken, indem es sich auf einige Schwerpunktländer konzentriert und die Themenführerschaft in einzelnen Bereichen übernimmt, so die OECD-Empfehlungen.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen