Kuba und Brasilien

Von Werner Leiss ·

Relaxte Klänge sind auf diesen beiden CDs zu hören. „Café Cubano“ vereint diverse zumeist weniger bekannte InterpretInnen Kubas. So gibt es hier eine hübsche Version von „Lagrimas Negras“ in der Interpretation von Ignacio „Mazacote“ Carrillo oder ein Stück des ersten Soloalbums von Felix Baloy, dem Frontman des Orquesta Revé. Allen gemeinsam ist die Vorliebe für traditionelle Boleros, Guajiras und Sons, abseits von populären Salsa-Sounds oder dem bekannten Buena Vista-Umfeld.
Ein Superstar und sehr wohl untrennbar mit dem Buena Vista Social Club verbunden ist Omara Portuondo, die zusammen mit Maria Bethânia, ihres Zeichens natürlich ebenfalls ein Superstar – allerdings ein brasilianischer -ein sehr persönliches Album aufgenommen hat. Abwechselnd singen sie auf ausgewählten augenscheinlichen Lieblingskompositionen von verschiedenen Autorinnen und Autoren portugiesisch und spanisch. Es hat ihnen ganz offensichtlich großen Spaß gemacht.

Putumayo
Café Cubano
Vertrieb Hoanzl

Omara Portuondo e Maria Bethânia
Discmedi, Vertrieb Extraplatte

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen