Kunst und Politik

Von Redaktion · · 2011/04

Mosambik

Der Mosambikaner Malangatana Ngwenya, einer der bekanntesten Maler Afrikas, ist nach einem intensiven künstlerischen wie politischen Leben Anfang Jänner 74-jährig in Portugal verstorben. Er war bekannt für seine großen, farbintensiven Leinwandmalereien: Verzerrte, menschenähnliche Wesen sind dicht an dicht auf seinen Bildern zu sehen. Sein Leben lang war er Marxist, der in seinen Bildern das Leiden und die Kämpfe seines Landes abgebildet und sich für den Frieden eingesetzt hat. Während des mosambikanischen Unabhängigkeitskampfes gegen die Kolonialmacht Portugal gehörte er der Befreiungsbewegung FRELIMO an. Zwei Mal musste er eine mehrmonatige Haftstrafe absitzen. Nach der Unabhängigkeit Mosambiks wurde er im Jahr 1990 für die FRELIMO zum Abgeordneten gewählt. Er hinterlässt seine Frau und vier Kinder.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen