Maná: Amar Es Combatir

Von Werner Leiss
Warner Music

Um alles, was es so am Strand gibt, um Meer, Wolken und den Mond geht es auf dem neuen Album von Maná.
Die Gruppe aus Guadalajara kann sich das leisten, ist sie doch nicht zu übertreffendes und schönstes Beispiel für erfolgreichen lateinamerikanischen Mainstream-Rock. 19 Millionen bisher verkaufte Alben und fünf gewonnene Grammys sprechen eine klare Sprache. Mittlerweile sind die zahlreichen Veröffentlichungen auch hierzulande erhältlich, ohne auf das Import-Service der Vertriebsfirma zurückgreifen zu müssen.
Wie extremste Metal-Rocker sehen die Knaben, die schon längst keine mehr sind, auf ihren Booklets immer wieder aus, musikalisch ist davon aber nicht unbedingt etwas zu merken. Die Mexikaner schaffen es vielmehr seit Jahren, mit melodiösem Gitarren-Rock die Stadien zu füllen. Ein bisschen Reggae darf es neuerdings auch sein, oder ein kleiner Cha Cha Cha. Vor allem bei ihren Balladen aber, da sind sie wirklich stark, das können sie besonders gut. Lauter Ohrwürmer eben, das geht schon in Ordnung.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen