Moderne Kunst aus Mexiko

Ausstellung / Klosterneuburg

Die Sammlung Essl stellt Werke der mexikanischen Moderne aus, die erstmals in Europa zu sehen sind. Frida Kahlos berühmtes Gemälde „Die zwei Fridas“ gehört ebenso dazu wie Bilder von Diego Rivera, José Clemente Orozco und Rufino Tamayo, allesamt Wegbereiter der mexikanischen Moderne. Bekannt ist diese vor allem für den Muralismo, einer Kunstbewegung, die in der Revolution von 1910 ihren Ursprung hatte. Die Muralisten - mit Diego Rivera als prominentestem Vertreter - schufen überdimensionale Wandgemälde. In Anlehnung daran und an die Volkskunst mit ihren Mythen entstand Mitte des 20. Jahrhunderts eine vitale Kunstszene. Luis-Martín Lorenzo, Direktor des Museums moderner Kunst in Mexiko City, hat die Ausstellung kuratiert und die Exponate von über 30 KünstlerInnen aus den 1920er bis 1980er Jahren zur Verfügung gestellt.

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen