Präsident als Killer in Videospiel

Von Redaktion ·

Philippinen

Über 3.500 Menschen sollen im Zuge der vom philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte verordneten Kampagne gegen Drogen seit Juni von Einsatzkräften getötet worden sein – viele davon ohne Prozess und unschuldig, wie Menschenrechtsorganisationen berichten.

Parallel dazu gibt es seit April bereits die zweite Ausgabe eines Videospiels, das über Google und Apple (!) gratis auf Handys heruntergeladen werden kann. In „Fighting Game“ können SpielerInnen in Gestalt von Rody (Dutertes Spitznamen) und anderen PolitikerInnen mit verschiedenen Waffen auf kriminelle Figuren schießen. Trotz seiner menschenverachtenden Politik scheint Dutertes Popularität ungebrochen. Das Video wurde bereits über zwei Millionen Mal heruntergeladen.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen