Präsident angezählt

Von Redaktion ·

Südafrika

Jacob Zuma genießt den Ruf eines politischen Überlebenskünstlers. Doch in den vergangenen Wochen wächst der Druck auf den seit 2009 in Südafrika regierenden Präsidenten und Vorsitzenden des African National Congress. Am Begräbnis des Ende März verstorbenen Anti-Apartheid-Helden Ahmed Kathrada nahm er auf Wunsch von dessen Familie nicht teil.

Nach der kommunistischen Partei Südafrikas (SACP) hat ihn jetzt auch der mächtige Gewerkschaftsdachverband COSATU zum Rücktritt aufgefordert. Anlass ist Zumas jüngste Regierungsumbildung, der unter anderem der international angesehene Finanzminister Pravin Gordhan zum Opfer fiel, und die Herabstufung der Bonität des Landes auf Ramschniveau.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen