Professionalisiert

Von Clemens Schmidinger ·

Leserbrief Weltladen 12/2005

Karl Helmreich meint, dass im Weltladen eigentlich alles billiger sein sollte, weil die MitarbeiterInnen kostenlos arbeiten. Tatsache ist: Ein Großteil der Weltläden ist erfreulicherweise so weit professionalisiert, dass hier nur mehr Profis arbeiten können. Bessere Präsentation, mehr Umsätze, bessere Beratung ist mit stundenweisem ehrenamtlichen Engagement schwer vereinbar. Und wünschenswert ist es ja auch, dass man für gute Arbeit im Fairtrade-Bereich halbwegs anständig bezahlt werden kann. Die kleinen Weltläden im ländlichen Bereich, die nach wie vor mit Ehrenamtlichen arbeiten, stecken überschüssiges Geld meist wieder in EZA-Projekte.
Clemens Schmidinger
per E-Mail

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen