Schulen unter Beschuss

Von Redaktion ·

Afghanistan

Die Zahl der Angriffe auf Schulen in Afghanistan hat sich in den vergangenen zwei Jahren verdreifacht. Nach Angaben der UN-Kinderrechtsorganisation Unicef wurden im Vorjahr 192 Schulen angegriffen, 2017 waren es 68.

Aufgrund der sich verschlechternden Sicherheitslage wären 2018 mehr als 1.000 Schulen geschlossen worden. Schätzungen zufolge können 3,7 Mio. Kinder und Jugendliche, fast die Hälfte aller Schulpflichtigen, nicht zur Schule gehen. Eine Ursache für die höhere Zahl von Angriffen sei die Nutzung von Schulen als Wahllokale.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen