Schutzgebiete in Gefahr

Von Redaktion · · 2018/Sep-Oct

DR Kongo

Umwelt-NGOs in der Demokratischen Republik Kongo schlagen Alarm: Die Regierung von Joseph Kabila öffnet zwei Nationalparks, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehören, für die Erdölsuche. Flächen der Nationalparks Virunga und Salonga sollen umgewidmet werden. Virunga im Osten, Schutzgebiet für die letzten Berggorillas, soll etwa 20 Prozent seiner Fläche verlieren, Salonga im Kongobecken, Schutzgebiet für die bedrohten Bonobo-Schimpansen, über 8 Prozent. Die Regierung erwartet sich dadurch Einnahmen von 7 Milliarden US-Dollar.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen