Stella Nyanzi ist frei

Von Redaktion ·

Uganda

Die ugandische Universitätsdozentin und Feministin Stella Nyanzi wurde Ende Februar aus dem Gefängnis entlassen. Offiziell wurde sie im April 2017 wegen „Cyber-Harassment“ verurteilt, weil sie den Langzeitregierungschef Yoweri Museveni und dessen Frau und Bildungsministerin des Landes, Janet Museveni, im Streit um kostenlose Monatsbinden für Mädchen via Facebook beschimpft hatte.

Ugandas Opposition und Menschenrechtsorganisationen verurteilten den Umgang mit der mittlerweile suspendierten Lektorin für medizinische Anthropologie als Schauprozess.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen