Unbeugsame Kämpferin

Von Redaktion ·

Afghanistan

Die damals 25-jährige Malalai Joya hatte schon Schlagzeilen gemacht, als sie Ende 2003 in der Loya Jirga, der Verfassunggebenden Versammlung, die anwesenden Mujahedin als Kriegsverbrecher bezeichnet und gefordert hatte, diese vor Gericht zu stellen. Sie musste unter Militärschutz aus dem Tagungszelt gebracht werden.
Bei den Parlamentswahlen registrierte sie sich als Kandidatin für die erzkonservative Provinz Farah – und gewann tatsächlich einen Parlamentssitz. Sie will einen Gesetzesvorschlag für einen Kriegsverbrecherprozess einbringen. „Mein Ziel ist die vollständige Entwaffnung und die rechtliche Verfolgung der Warlords“, sagt die mutige Abgeordnete. Diese hingegen wollen ein Amnestiegesetz durchbringen, das sie vor engagierten Frauen wie Malalai Joya schützt.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen