Unfreiwillige Rückkehr

Von Redaktion ·

Angola / DR Kongo

Mindestens 180.000 StaatsbürgerInnen der Demokratischen Republik Kongo sind seit Anfang Oktober aus Angola zurückgekehrt und leben nahe der ca. 300 Kilometer langen gemeinsamen Grenze in unsicheren, informellen Siedlungen. MigrantInnen berichten von Vertreibung und Gewalt durch angolanische Kräfte, obwohl sich die MigrantInnen seit Jahren in Angola aufhalten – und dort in kleinen Minen nach Diamanten schürfen.

Die Ursache der Vertreibung ist unklar, möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit dem Bestreben der neuen Regierung in Angola, den Bergbausektor unter Kontrolle zu bringen.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen