Verhandlungen um neue Verordnung

Von Redaktion ·

Konfliktmineralien

In Ländern wie Kolumbien, der Demokratischen Republik Kongo oder Myanmar leiden viele Menschen unter einer Spirale der Gewalt und Ausbeutung, die im Zusammenhang mit dem Abbau von und Geschäft mit Rohstoffen für elektronische Produkte steht. Im Mai 2015 stimmte das EU-Parlament – nicht zuletzt aufgrund des großen öffentlichen Drucks – für eine ambitionierte und verpflichtende Regulierung. Dieser Fortschritt ist nun in Gefahr, da viele EU-Mitgliedsstaaten für ein rein freiwilliges System eintreten.

Derzeit laufen Trialog-Verhandlungen der EU-Institutionen über eine Verordnung, die die Finanzierung von bewaffneten Gruppen aus dem Abbau von und dem Handel mit Rohstoffen unterbinden soll. Europaweit haben katholische Organisationen, in Österreich die Dreiköngisaktion, eine Online-Kampagne für ein ambitioniertes und wirkungsvolles Gesetz gestartet: www.justicepaix.be/konfliktmineralien

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen