Wer ist … Matilda González Gil?

© Hague Talks / Youtube

Matilda González Gil ist das Gesicht der kolumbianischen Transbewegung. Die Menschenrechtsanwältin und Transaktivistin kämpft für ein Leben in Würde für alle Personen, die nicht mit dem Geschlecht auf die Welt kommen, mit dem sie sich identifizieren können. Die Schutzlosigkeit transsexueller Frauen in Lateinamerika ist besonders alarmierend, ihre durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 35 Jahre. „Transmenschen leiden unter einem Teufelskreis von Armut und Ausgrenzung, der sie anfälliger macht für Gewalt, einschließlich institutioneller“, sagt González Gil gegenüber dem Nachrichtenportal amerika21.

In Bogotá arbeitet sie mit unterschiedlichen Menschenrechtsorganisationen zusammen, darunter Colombia Diversa, und schreibt Kolumnen für das Magazin Vice und die kolumbianische Zeitung El Espectador.          chrit

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen