Wer ist … Nasser Zefzafi?

Nasser Zefzafi gilt als einer der Anführer der Proteste in der vernachlässigten Rif-Region im Nordosten Marokkos.

© European Union 2018 / Source : EP

Hirak, wie die Massenbewegung genannt wird, setzte vor allem 2016 und 2017 Zeichen gegen Korruption, Unterdrückung und Machtmissbrauch. Zehntausende gingen auf die Straße, vor allem in der Rif-Region, aber auch an anderen Orten Marokkos. Die Proteste wurden 2017 vom Staat brutal niedergeschlagen, viele Mitglieder der Bewegung verhaftet.

Während andere DemonstrantInnen von König Mohammed VI. begnadigt wurden, verurteilte ein Gericht Zefzafi 2018 zu 20 Jahren Haft. Das Urteil führte wiederum zu Protesten.

Zefzafi kritisiert die Haftbedingungen und das Verfahren gegen ihn, das auch BeobachterInnen als nicht fair bezeichnen. Im August 2018 trat er in Hungerstreik, Anfang 2019 fügte er sich eine Verletzung an der Hand zu.

Der Aktivist war bereits bei Protesten im Zuge des Arabischen Frühlings 2011 politisch aktiv. Ab 2016 avancierte er zu einer wichtigen Persönlichkeit in der Region.

Zefzafi gehörte zu den FinalistInnen des Sakharov-Menschenrechts-Preises 2018, der jedes Jahr vom Europäischen Parlament verliehen wird.  sol

nach oben

Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen