Werner Leiss hört sich um: Zwei famose Duos

Von Werner Leiss ·

Die neuen Alben von Attwenger und Tante Friedl überzeugen mit jeweils ganz unterschiedlichen musikalischen Zugängen.

Begonnen hat es in der Linzer Stadtwerkstatt mit der Gründung der Formation Urfahraner Durchbruch 1989. Nach zwei Jahren entstanden daraus wegen musikalischer Differenzen zwei Nachfolgegruppen: Die Urfahraner Aufgeiger und Attwenger. Mit dem ersten offiziellen Album, dem 1991 erschienenen „Most“, erreichten Markus Binder und Hans-Peter Falkner als Attwenger dann auch schon ein größeres Publikum. Die darauf zu hörende Kombination Schlagzeug mit elektrifizierter Knopfharmonika war damals neu. Seither haben sie Alpenländisches mit Punk, Techno, House, Dub und Rockabilly in Verbindung gesetzt.

Für das neue Album „Drum“ wurde alles neu arrangiert. Was zu hören ist, beschreibt Markus Binder so: Trap-Slang und Country-Fiction, Kraut- und Rübenmusik, Mentalitätskritik, Dialektgroove, Electronica und Polkapunk. Das alles zusammen schafft eine neue Energie auf der Höhe unserer Zeit.

Tandem Musik. Magdalena Kriss stammt aus Oberbayern, studierte Musik sowie Tanzpädagogik am Mozarteum in Salzburg und spielt hauptsächlich Akkordeon. Dan Wall ist Autodidakt, von ein wenig Geigenunterricht einmal abgesehen. Er kommt aus dem Hudson Valley in den USA und spielt hauptsächlich Banjo. Die beiden sind ein Paar und musikalisch das Duo Tante Friedl.

Für ihr Debüt-Album „Tandem“ haben sie sich ein buntes und abwechslungsreiches Repertoire erarbeitet. Das Eröffnungsstück „Fisherman´s Blues“ ist ein Song von den Waterboys. Weiters interpretieren sie norwegische, russische und bulgarische Lieder, alles nahe an der ursprünglichen Volksmusik. Mit „’S Suserl – Tanzn Dad I Gern“ beweist Dan Wall, dass er ganz passabel bayrisch singen kann.

Das Ende ist so österreichisch wie traditionell: „Wann Du Durchgehst Durchs Tal“, das alte Volkslied aus Kärnten, ist hier in einer sehr anrührenden Interpretation zu hören.

Junge Ethnos. Magdalena Kriss und Dan Wall gehören zu einer jungen Generation, die Teil einer Ethno Community ist, die sich normalerweise an verschiedenen Orten der Welt trifft und austauscht. Weil das in letzter Zeit aber nicht möglich war, waren sie mit dem Tandem unterwegs und musizierten im Freien.

Heuer soll die Tour ausgeweitet werden. Tante Friedl ist ein famoses Duo mit außergewöhnlichen Stimmen und einem zugleich spannungsreichen wie gefühlvollen Zusammenspiel von Akkordeon und Banjo.

Werner Leiss ist Musikkritiker des Südwind-Magazins und Redakteur des „Concerto“, Österreichs Musikmagazin für Jazz, Blues und Worldmusic.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print oder Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen