Willy Puchner: Illustriertes Fernweh

Von WeH · · 2007/06

Bildband. Verlag Frederking & Thaler, München 2006, 144 Seiten, zahlreiche Zeichnungen und Fotos, eur 30,80.

Betrachten wir es zuerst einmal unter dem materiellen Gesichtspunkt (der sicher nicht der des Autors und nicht der des Rezensenten ist): Hinter diesem Buch liegt ungemein viel Aufwand – Zeit, künstlerische Energie, Einfallsreichtum und schließlich auch die Reisekosten. Von dieser Warte aus ist eine solche Publikation von vornherein ein Verlustgeschäft: die „Unkosten“ können auch nicht annähernd rückerstattet werden.
Unter dem künstlerischen, ästhetischen Gesichtspunkt her hingegen ist das Betrachten und Lesen (denn es gibt auch viele Texte in den Zeichnungen) dieses Buches ein Genuss. Genuss und Freude und auch Heiterkeit. Der Schöpfer des Pinguin-Paars Joe und Sally (vgl. Interview mit Willy Puchner und Rezension von „Die Sehnsucht der Pinguine“ in SWM 05/2004) spart auch in diesem Bildband nicht mit Witz und liebevollem Humor. Das Betrachten der Tagebuchblätter zeigt wohl deutlich, wieviel Geschick und Kunstfertigkeit hier dahinterliegt. Auf jeder Seite kleine Augenweiden, Miniaturen einer reichen Welt.
Und schließlich die mentale, spirituelle Ebene. Puchner liefert auch genügend Stoff zum Nachdenken, zur Einsicht. Zur Reflexion über das Innen und Außen, das Reisen und Verweilen, das Entdecken und das Seelenerkunden. „Meine Reiselust ist groß. Ich liebe es, unterwegs zu sein, von der Großstadt in die Wüste, vom Meer ins Gebirge oder in neue Landschaften. Eines Tages werde ich am Ziel angelangt sein“, schreibt Puchner in eines seiner Tagebuchblätter aus der jordanischen Wüste. Ob er ein Ziel vor Augen hat – oder ist es vielmehr so, dass bereits der Weg das Ziel ist?
Doch solche Fragen brauchen uns beim Betrachten dieses neuen „Materialbuches“ – wie der Autor seine Form der gezeichneten Reise-Tagebücher nennt – nicht beschäftigen. Reisen wir einfach mit, tauchen wir ein in die Welt der Nomaden, in den ritualisierten Kosmos Japans, in die Wunderwelt unter Wasser, in die verwirrende Vielfalt des indischen Subkontinents. Und nehmen wir uns Zeit zum Verweilen – es lohnt sich.

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen