Wissenswertes zu Utopien

Von Petra Schaper Rinkel · · 2022/Nov-Dez
© Sigrid Sandmann
In einer von Ungerechtigkeit, Gewalt und planetarer Zerstörung bedrohten Gegenwart führen Utopien als Gedankenexperimente vor, dass alles auch ganz anders sein könnte. Epochen radikaler Umbrüche brachten jeweils eine Welle an wirkmächtigen Utopien mit sich: In der Renaissance wie in der Industrialisierung wurden Ungleichheit, Ungerechtigkeit und willkürliche Herrschaft in politischen Utopien gedanklich abgeschafft. Das befeuerte die Kämpfe gegen Sklaverei, Feudalismus und Ausbeutung. Als Thomas Morus seinen Roman „Utopia“ von „der besten Verfassung des Staates“ 1516 veröffentlichte, prangerte er an, wie die expansive Schafzucht der Reichen im England seiner Zeit die Felder und Dörfer verwüstete und damit die Landbevölkerung vertrieb. Die Parallelen ...

Jetzt ein Abo nehmen und weiterlesen

Basic

Berichte aus aller Welt: Lesen Sie das Südwind-Magazin in Print und Online!

  • 6 Ausgaben pro Jahr
  • 48 Seiten pro Ausgabe
  • je Ausgabe ein 12-seitiger Themenschwerpunkt
  • 12x Extrablatt direkt in Ihr E-Mail-Postfach
  • Buch & Filmempfehlungen aus der Redaktion
ab € 25 /Jahr
Abo Abschließen
Förder

Mit einem Förder-Abo finanzieren Sie den ermäßigten Abo-Tarif und ermöglichen so den Zugang zum Südwind-Magazin für mehr Menschen.

Jedes Förder-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
84 /Jahr
Abo Abschließen
Soli

Mit einem Solidaritäts-Abo unterstützen Sie unabhängigen Qualitätsjournalismus!

Jedes Soli-Abo ist automatisch ein Kombi-Abo:

  • Alle Ausgaben in Print und als E-Paper
  • Online Zugang zur Webplattform inkl. vollständigem Archiv
168 /Jahr
Abo Abschließen